Made in Berlin

Innovative Unternehmen und kreative Köpfe produzieren großartige Produkte in Berlin. Viele von ihnen werden weltweit geschätzt und auf den globalen Märkten vertrieben.

Hierzu gehören Produkte aus der industriellen Produktion und den innovativen Wachstumsbranchen 

Weil wir stolz sind auf die großartigen Produkte aus Berlin, wählen wir auch für unsere Gastgeschenke Hersteller aus unserer Stadt. Schöne und technisch perfekte Dinge wie die Kopfhörer  des Traditionsunternehmens Teufel und die Manschettenknöpfe der Schmuck- und Metallgestalterin Michaela Binder stehen für die Innovation und Kreativität Berlins.

Innovation durch Kooperation: In-Ear der Lautsprecher Teufel GmbH

Grafik mit Klickvergrößerung

Zwei Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Der anhaltende Erfolg und die wachsende Fangemeinde von Teufel bilden zusammen mit Berlin Partner die perfekte Kombination im Bereich Business und Technologie.

Teufel wurde 1980 in Neukölln mit dem Ziel gegründet, hochwertige Hi-Fi-Systeme für jeden zugänglich zu machen. Was mit dem Verkauf erschwinglicher DIY-Lautsprechersysteme begann, wurde zum größten Online-Direktvertrieb von Lautsprechersystemen in Europa. 2010 kaufte das Unternehmen Raumfeld, ein Berliner Start-Up im Bereich kabelloser Multiroom-Musiktechnologie. Gemeinsam mit Raumfeld erweiterte Teufel seine Produktlinie bis hinein in den zukunftsorientierten Streaming-Markt.

Die Berlin Acoustics Group wurde als Dachmarke für diese beiden Unternehmen gegründet und ist mittlerweile eine der größten Akustikentwicklungsabteilungen in Deutschland. Online-Marketing, Vertrieb, Produktmanagement sowie Forschung und Entwicklung bei Teufel haben im Herzen von Berlin einen idealen Standort. Die Stadt hat sich zu einem Drehkreuz für Innovation entwickelt. Die Spitzenkräfte, die Berlin aus Deutschland und dem Ausland anzieht, sind ein großer Gewinn für Marken wie Teufel und Raumfeld, die nach Kreativität und Innovation streben. Derzeit sind über 200 Mitarbeiter für die Berlin Acoustics Group tätig.

Bis 2014, als der Teufel Raumfeld Flagshipstore im renovierten Bikinihaus in der City West von Berlin eröffnet wurde, waren beide Marken ausschließlich über Online-Direktvertrieb erhältlich. Im Flagshipstore können Besucher jetzt die Hi-Fi-Soundsysteme, bahnbrechende Funktionen und solide Verarbeitungsqualität selbst erleben. Online meets Offline – und das in der perfekten Umgebung.

Akzente durch Verwandlung: Brandenburger Tor-Manschettenknöpfe von Michaela Binder

Grafik mit Klickvergrößerung

Die Berliner Metallgestalterin Michaela Binder fertigt ungewöhnliche Schmuckstücke, die in ihrer Materialkombination im Kontrast zu traditionellen Vorstellungen stehen. Die Grundidee ihrer Kollektion ist die Wandelbarkeit. Jedes Schmuckstück wird mit einem Set farbiger Filz-Inlays ausgestattet, die je nach Stimmung und Kleidung spielend leicht ausgewechselt werden können.

Innovative Ideen  wie diese bilden den Nährboden für den wirtschaftlichen Erfolg des Kreativstandortes Berlin.  Hier ist der richtige Standort für Kreative und Kulturschaffende – für  Design und Film, Mode und Musik, für Kunst, Kultur und Kommunikation.

Die Akteure der Kreativwirtschaft sind Impulsgeber für die Entwicklung neuer Produkte und für die Erschließung von neuen Märkten. Als Wirtschaftsförderung des Landes arbeitet Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie eng mit der kreativen Szene und seinen Machern zusammen und unterstützt Unternehmen aus der Kreativ- und Kulturbranche mit passgenauen Angeboten.

In Berlin Mitte, einen Steinwurf von den Hackeschen Höfen entfernt, eröffnete Michaela Binder im August 2004 ihre Werkstattgalerie für Schmuck und Objekt.

Neben ihren eigenen Arbeiten präsentiert sie außergewöhnlichen Schmuck regionaler und internationaler Designer. Wechselnde Ausstellungen geben Einblicke in zeitgenössisches Schmuckschaffen und angewandte Kunst.

Ein Bär erobert die Welt: Buddy Bären aus Berlin

Grafik mit Klickvergrößerung

Seit 2001 ist der Buddy Bär – ein freundlich lächelnder zwei Meter großer Bär – von den Berliner Straßen nicht mehr wegzudenken.  Als heiterer Willkommensgruß für Berliner und ihre Gäste hat das jahrhundertealte Wappentier eine neue Rolle erhalten.

Die von Künstlern bemalten Bären-Skulpturen sind mittlerweile weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt. Neben den Berliner Straßenbären  werben die Ausstellungen der „United Buddy Bears“ als Gesamtkunstwerk weltweit für Toleranz, Völkerverständigung und ein friedliches Miteinander. In den Ausstellungen repräsentiert jeder Bär ein Land, das von den Vereinten Nationen anerkannt ist. Gleichberechtigt „Hand in Hand“ stehen über 140 Bären in einem großen Kreis nebeneinander. Mehr als 30 Millionen Besucher auf fünf Kontinenten haben die „United Buddy Bears“ inzwischen gesehen.

Die Initiatoren des Projektes, Eva und Klaus Herlitz, verbinden mit ihren Buddy Bär-Aktivitäten die Hilfe für notleidende Kinder. Erlöse aus Versteigerungen von Skulpturen aus dem Kreis der "United Buddy Bears" kommen hilfsbedürftigen Kindern in aller Welt zugute.

Berlin Partner kooperiert mit der Buddy Bär Berlin GmbH seit dem ersten Tag ihres Bestehens. Für kreative Ideen und unternehmerisches Engagement bietet Berlin Partner eine Informations- und Vernetzungsplattform. Zu den fachspezifischen Services gehören Genehmigungsmanagement, die Unterstützung von Internationalisierungsvorhaben und bei Messeauftritten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit einem Berliner Wappentier: Ihrem eigenen kleinen Buddy Bär mit Herz und Schnauze!

be tolerant
be buddy
be berlin

Berlin inspiriert: Ein echtes Stück Berliner Modekultur

Grafik mit Klickvergrößerung

Berlin hat sich in den letzten Jahren zu einem internationalen Fashion-Hotspot entwickelt. Hier tummeln sich international erfolgreiche Labels jeder Couleur; vom avantgardistischen Neustarter  bis zum etablierten Unternehmen der Fashion-Szene.

Designern und in Berlin ansässigen Modelabels und Unternehmen bietet Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie eine Plattform für die Vernetzung.  Als zentrale Anlaufstelle für Unternehmen ermöglicht Berlin Partner maßgeschneiderte Services – über Finanzierungs- und Förderfragen, Behörden – und Genehmigungsmanagement, die Rekrutierung von Fachkräften bis hin zu Internationalisierungsvorhaben und Messeauftritten.

Eine erfolgreiche Berliner Designerin ist Agnes Friedrich. Sie studierte an der renommierten Kunsthochschule für Mode ESMOD und ist dem Standort treu geblieben. Dass sie ein besonderes Gespür für Trends in Grafik und Textil hat, schätzen auch international tätige Labels wie ODEEH, Bogner und THU THU.

Agnes Friedrich hat exklusiv für Berlin Partner  ein grafisches Motiv gestaltet, welches dieses Seidentuch ziert.