WeWork kündigt dritten Standort in Berlin an

Die Berliner Startup-Szene wird um eine attraktive Bürooption reicher: Der Collaborative Workspace Anbieter WeWork kündigte gestern beim „Evening of Innovation“ mit Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer und Berlin Partner Geschäftsführer Dr. Stefan Franzke einen dritten Berliner Standort an. Das neue Büro wird 2017 am Kurfürstendamm eröffnet und wird Platz für 1.000 weitere Mitglieder bieten. Aktuell wartet WeWork mit zwei Standorten in Berlin auf: Seit November betreibt das Unternehmen eine Location am Hackeschen Markt, im Sony Center wird bereits seit Juni gearbeitet. Bis zu 3.000 Mitglieder werden im nächsten Jahr an den drei Standorten auf über 8.000 Quadratmetern einen Schreibtisch vorfinden sowie eine lebendige Community, technischen Support und auf Wunsch auch Personal. 2010 in New York gegründet, ist WeWork inzwischen Weltmarktführer für Collaborative Workspace: Neben den USA gibt es Büros in Europa, Asien, Südamerika und Australien.

Eugen Miropolski, Managing Director Europe & Israel bei WeWork:
„Berlin ist eine Stadt der Innovation und Inspiration und das Zuhause einer unserer lebendigsten WeWork Communities weltweit. Zu unseren Mitgliedern gehören große Unternehmen, Startups und Kreative aller Art, die zusammen arbeiten, um ihr Lebenswerk zu gestalten. Wir werden unsere Community in Berlin 2017 mit einer neuen Location am Kurfürstendamm ausweiten, die Platz für 1.000 neue WeWork Mitglieder bietet. Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, was diese neuen Mitglieder kreieren und erreichen werden. Wir werden ihnen bei dieser Reise helfen. Zur besten Vernetzung am Standort Berlin treten wir nun auch dem Berlin-Partner-Netzwerk bei.“

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung:
„Mit seinem Konzept für flexible Anmietung von Büroflächen passt WeWork ideal in das stetig wachsende und florierende Startup-Ökosystem Berlins. Ich freue mich sehr über die Entscheidung WeWorks seine Community in Berlin weiter zu vergrößern, die bei Kreativen wie Jungunternehmern gleichermaßen aus Berlin und der ganzen Welt gefragt ist.“

Dr. Stefan Franzke, Sprecher der Geschäftsführung von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie: „WeWork ist für die Berliner Startup-Landschaft ein großer Gewinn. Leben und Arbeiten verändern sich – für impulsgebende Arbeitsumgebungen besteht eine hohe Nachfrage. Ich wünsche WeWork viel Erfolg beim weiteren Wachstum am Standort Berlin und freue mich, dass WeWork Teil des Berlin-Partner-Netzwerkes werden möchte.“