Unternehmensservice direkt in den Berliner Bezirken!

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie bietet gemeinsam mit den zwölf bezirklichen Wirtschaftsförderungen und Partnerorganisationen der Hauptstadt individuellen Unternehmensservice – direkt in den Bezirken. Damit bietet Berlin mehr Service und mehr Wirtschaftsförderung für Unternehmen als andere Wirtschaftsstandorte.

Ob Investitionen oder Expansion am Standort, Fragen zu Förderung und Finanzierung, die Suche nach Immobilien oder die Rekrutierung von Mitarbeitern – wir beraten und unterstützen Sie und entwickeln gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen.

Unser Service

  • Standortberatung und Hilfe bei der Suche nach Gewerbeimmobilien
  • Wissens- und Technologietransfer für Innovationen
  • Informationen über Fördermöglichkeiten und Finanzierungswege
  • Unterstützung bei der Rekrutierung und Qualifizierung von Fachkräften und WebPortal „Talent in Berlin“
  • Top-Kontakte zu Partnern, Netzwerken und Organisationen
  • Entlastung durch Behörden- und Genehmigungsmanagement
  • Außenwirtschaftsförderung zur Erschließung neuer Märkte im Ausland
  • Unterstützung bei der Standortsicherung

Die Berliner Bezirke

Berlin lebt von der Vielfalt seiner Kieze. Das gilt sowohl für die Menschen, die hier leben als auch für die Standortfaktoren für Unternehmen und Investoren in den Bezirken. Erfahren Sie mehr und klicken Sie sich durch die 12 Berliner Bezirke, wo Sie auch unsere Ansprechpartner vor Ort kennenlernen können.

Charlottenburg-Wilmersdorf



Charlottenburg-Wilmersdorf ist Standort einiger alteingesessener Industriebetriebe sowie Heimat des „Campus Charlottenburg“ mit der Technischen Universität Berlin und der Universität der Künste. Der Bezirk bietet auch heute noch interessante Lagen für den produktionsgeprägten Bereich, auf der anderen Seite ein hervorragendes Umfeld für Start-ups.

Attraktives Umfeld

  • Schloss Charlottenburg mit Schlosspark
  • Amerika Haus Berlin
  • Zoologischer Garten
  • Breitscheidplatz mit Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
  • ICC - Internationales Congress-Center und Funkturm
  • Kurfürstendamm und Tauenzien
  • Grunewald
  • Le-Corbusier-Haus
  • Olympiastadion und Waldbühne
  •  


    Standortvorteile
    Für alle, die Wert auf eine zugkräftige Adresse für ihr Gewerbe legen, gibt es keine bessere Alternative in Berlin. Dies gilt für den Kurfürstendamm und dessen Seitenstraßen als Toplage für Einzelhändler mit gehobenem Angebot, aber auch für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer sowie die Gewerbe- und Filmwirtschaft. Auch die Villengebiete von Grunewald oder Westend üben auf Freiberufler einen besonderen Reiz aus.

  • Sehr gute Infrastruktur mit gut ausgebautem Verkehrsnetz
  • Prestigeträchtige Handels- und Gewerbestandorte
  • Qualifiziertes Arbeitskräftepotential
  • Standort zweier Universitäten und zahlreicher Forschungsinstitute
  • Attraktives Wohnumfeld
  • Einzigartiges Kultur- und Bildungsangebot
  • Zahlreiche Grünzonen, Natur- und Landschaftsschutzgebiete

Link zur Wirtschaftsförderung Charlottenburg-Wilmersdorf

 

Ihr Ansprechpartner von Berlin Partner im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf  

Jan Berewinkel
Projektmanager
Charlottenburg-Wilmersdorf

Telefon +49 30 9029-13111

E-Mail

Friedrichshain-Kreuzberg

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg verfügt über ausgedehnte gewachsene gründerzeitliche Altbauquartiere mit städtischer Nutzungsmischung: Wohnen, Geschäfte, Kinos, Kneipen, Handwerk, Wochenmärkte.


Attraktives Umfeld

  • Exzellente öffentliche Verkehrsanbindungen
  • Volkspark Friedrichshain mit seinen Freizeit- und Sportmöglichkeiten
  • Der Kreuzberg mit der historischen Anlage des Viktoriaparks und eigenen Weinstöcken

Mit seiner großteils sehr attraktiven sanierten Altbausubstanz, der denkmalgeschützten Karl-Marx-Allee sowie interessanten Wohnensembles aus den 50er bis 80er Jahren gehört Friedrichshain-Kreuzberg zu den Geheimtipps in Berlin.

Heute liefert die multikulturell gemischte Bevölkerung insbesondere im Stadtteil Kreuzberg den Beweis für das reibungslose, aber täglich aufs neue spannende Miteinander der verschiedensten sozialen Schichten und Kulturen.

 

Standortvorteile

  • Unmittelbare Nähe zum Regierungsbezirk Mitte, zum Potsdamer Platz und Alexanderplatz
  • Hohe Lagegunst durch gute Verkehrsanbindung und Flussnähe
  • Vielzahlt an Gewerbehöfen
  • Hohe Bevölkerungszuwächse

 

Link zur Wirtschaftsförderung Friedrichshain-Kreuzberg

 

Ihr Ansprechpartner von Berlin Partner im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Jens Lauterbach
Projektmanager
Friedrichshain-Kreuzberg

Telefon +49 30 90298-4117

E-Mail

Lichtenberg

Der Bezirk Lichtenberg ist ein in Teilen historisch gewachsener Industriestandort. Er verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur und sehr gute Verkehrsverbindungen. Für Gewerbe, Dienstleistungen und Handel bietet Lichtenberg günstige Standortbedingungen. Lichtenberg gehört mit seinen 5.229 Hektar zu den kleineren Bezirken der Hauptstadt.


Attraktives Umfeld

  • Rummelsburger Bucht
  • Tierpark Friedrichsfelde mit 160 Hektar Fläche ist einer der größten zoologischen Gärten der Welt
  • Sportforum und Olympiastützpunkt
  • Schloss Friedrichsfelde
  • Museum Lichtenberg im Stadthaus
  • Theater an der Parkaue - Deutschlands größtes Kinder- und Jugendtheater
  • Deutsch-Russisches Museum (ehem. Kapitulationsmuseum) in Karlshorst
  • Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße
  • Gedenkstätte Hohenschönhausen
  • Mies-van-der-Rohe-Haus in Alt-Hohenschönhausen
  • Trabrennbahn Karlshorst


Standortvorteile
Der am östlichen Rand der Innenstadt gelegene Bezirk verfügt über günstige Ansiedlungsvoraussetzungen und Potenziale, insbesondere über:

  • Hervorragende Infrastruktur
  • Über 400 Hektar erschlossene Gewerbegebiete
  • Qualifiziertes Arbeitskräftepotenzial
  • Vier Hochschulen, darunter die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)
  • Historisch gewachsene industriell-gewerbliche Entwicklungsstandorte
  • Sehr gute Verkehrsanbindungen auf Straße und Schiene
  • Zwei große Krankenhäuser
  • Attraktive Einkaufszentren
  • Neue große und attraktive Wohnquartiere für alle Ansprüche
  • Grünzonen, Naturschutzgebiete und Landschaftsschutzgebiete
  • Vielfältiges Kultur- und Bildungsangebot
  • Leitbild kinder- und familienfreundlicher Bezirk

 

Link zur Wirtschaftsförderung Lichtenberg

 

Ihr Ansprechpartner von Berlin Partner im Bezirk Lichtenberg

Tomasz Pawlowski
Projektmanager
Lichtenberg

Telefon +49 30 90296-4334

E-Mail

Marzahn-Hellersdorf

Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf liegt im Nordosten Berlins und ist nur wenige Autominuten von der Mitte der Hauptstadt  und vom Berliner Autobahnring entfernt.

Marzahn-Hellersdorf verfügt gemeinsam mit dem Nachbarbezirk Lichtenberg über das größte Gewerbeareal Berlins. Auf über 1.200 Hektar haben sich mehr als 2.500 Unternehmen angesiedelt, darunter namhafte Firmen wie NILES, Knorr Bremse und Harry Brot GmbH. Der Bezirk bietet hervorragende Voraussetzungen zum Leben, Wohnen und Arbeiten.


Standortvorteile

  • Vielfältiges Angebot an Industrie- und Gewerbeflächen mit bestehendem Planungsrecht
  • Mit dem Clean Tech Business Park befindet sich Berlins größtes Industriegebiet (90 Hektar) in der Entwicklung
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Wirtschaftsfreundliche Verwaltung mit zentraler Anlaufstelle für Investoren
  • Über 18.000 aktive Unternehmer im Bezirk
  • Engagierte Firmen- und Forschungsnetzwerke
  • Attraktives Umfeld für Unternehmen, insbesondere aus den Bereichen Industrie, Clean Technologies, Verarbeitendes Gewerbe, Bildung, Handel und Gesundheitswirtschaft
  • Hohes Fachkräftepotenzial
  • Hervorragende Bildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Beste Wohn- und Lebensqualität

  • Modernes Apartment oder individuelles Eigenheim – Wohnraum für jeden Geschmack
  • 15 Prozent des 6.000 Hektar großen Bezirks sind Grün- und Freifläche
  • Das Wuhletal lädt zur aktiven Freizeiterholung ein
  • Vielfältige Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten wie die „Gärten der Welt“, das Schloss Biesdorf und die „Marzahner Dörfer“ Kaulsdorf, Biesdorf und Mahlsdorf

 

Link zur Wirtschaftsförderung Marzahn-Hellersdorf

 

Ihre Ansprechpartnerin von Berlin Partner im Bezirk Marzahn-Hellersdorf

 

Janine Tristram
Projektmanagerin
Marzahn-Hellersdorf

Telefon +49 30 90293-2620

E-Mail

Mitte

Der Bezirk Mitte setzt sich aus den drei ehemaligen Bezirken Mitte, Tiergarten und Wedding zusammen. Dieser neue Bezirk Mitte von Berlin ist gleichzeitig Metropole und Kiez, Weltstadt und Wohnort. In seinen sechs Ortsteilen finden Sie sowohl den Bundestag, die Bundesregierung, Botschaften und Banken, als auch zahlreiche Wohnviertel, die gemütliche Kneipe um die Ecke und die grüne Lunge Berlins, den Großen Tiergarten.


Aktraktives Umfeld 

  • Viele Plätze und Straßen, die weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt sind:
    - Alexanderplatz
    - Pariser Platz mit Brandenburger Tor
    - Potsdamer Platz
    - Gendarmenmarkt; er gilt als einer der schönsten Plätze Europas
    • Internationales Flair am Boulevard Unter den Linden und in der Friedrichstraße
    • Lebendige Kulturszene
    • Museumsinsel - als Weltkulturerbe von der UNESCO gelistet
    • Rosenthaler Vorstadt mit ihrer lebendigen Kneipen- und Kunstszene rund um die Oranienburger Straße
    • Viele Parkanlagen
    • Der Zoologische Garten als Kleinod inmitten der City West


Standortvorteile 

    • Berlin Mitte - der vielfältigste Bezirk
    • Im Herzen der Stadt
    • Sehr gute Infrastruktur
    • Sitz von Bundespolitik, Wirtschaftsverbänden und namhaften Institutionen
      Forschungs- und Wissenschaftsstandort
    • Attraktive, zentral gelegene und bezahlbare Quartiere für Handwerk, High-Tech, Logistik, Produktion und Dienstleister
    • Existenzgründernetzwerke und große Start-Up-Szene
    • Kulturelle Vielfalt und interessante Kunstszene
    • Erholung am Wasser und im Grüne

 

Link zur Wirtschaftsförderung Mitte

 

Ihr Ansprechpartner von Berlin Partner im Bezirk Mitte

 

Stefan Schulze
Projektmanager
Mitte

Telefon +49 30 9212-2828

E-Mail

Neukölln

Der im Südosten der Stadt gelegene Bezirk Neukölln ist traditionell einer der wichtigsten Industriebezirke Berlins. In Neukölln sind derzeit etwa 22.000 Gewerbetreibende angesiedelt. Die ca. 5.500 ansässigen Betriebe sichern über 60.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze.

Standortvorteile

  • Enge Verbindung zum Wissenschafts- u. Wirtschaftsstandort Berlin - Adlershof (WISTA) mit dem Schwerpunkt Forschung, Entwicklung und Vermarktung von Zukunftstechnologie
  • Hervorragende Infrastruktur
  • Nähe zum Flughafen BER
  • Teltowkanal mit Häfen
  • BAB-Anschlüsse


Wirtschaftliche Entwicklung

  • Die Anpassungsprozesse der letzten Jahre haben zu einer nachhaltigen Modernisierung der Neuköllner Industrie geführt. Aus reinen Produktionsflächen wurden teilweise Dienstleistungsstandorte für Logistik und produktionsnahe Dienstleistungszentren.
  • Neukölln ist nach fünfzehn Jahren heftigen Strukturwandel ein moderner, innovativer und wettbewerbsfähiger Standort für erfolgreiche Unternehmen, Industrie, Handwerk und Dienstleistungen geworden. Hier haben sich in den letzten Jahren Unternehmen angesiedelt, deren Produkte weltweit führend sind.
  • Aber auch die Traditionsbranchen wie die Elektroindustrie, die Fahrzeugtechnik, der Maschinenbau, die Steuerungstechnik, Lebens- und Genussmittel und nicht zuletzt auch die chemisch-pharmazeutische Industrie sind mit Namen wie Biotronik, Philip Morris, Berliner Glas, Med Pharma, Ferak, Kraft Foods, Deutsche Extrakt Kaffee, PUK-Werke, Braun Melsungen, Viessmann Werke und vielen mehr verbunden.
  • Dieses neue Bild betont die dynamischen Wachstumspotenziale, die günstigen Ansiedlungsbedingungen wie Gewerbemieten, Verfügbarkeit von Gewerbeflächen und das Gründer- und Kreativpotenzial.
  • Darüber hinaus nutzen die Unternehmen zunehmend die Potenziale vor Ort, Kooperationen und Standortgemeinschaften sichern die Wettbewerbsfähigkeit.

 

Link zur Wirtschaftsförderung Neukölln

 

Ihre Ansprechpartnerin von Berlin Partner im Bezirk Neukölln

Karla Cebulla
Projektmanagerin
Neukölln

Telefon +49 30 90239-3438

E-Mail

Pankow

Mit dreizehn Ortsteilen ist Pankow die „Großstadt“ in der Hauptstadt. Im Bezirk an der Panke leben auf einer Fläche von 10.000 Hektar rund 370.000 Menschen. Damit ist Pankow der einwohnerreichste Bezirk Berlins. Pankow ist voller Dynamik mit viel Grün und vielseitigen Kulturangeboten. Eine inhomogene Gewerbestruktur hat ausbaufähige und zukunftsträchtige Kerne.

Attraktives Umfeld 

  • Kunst- und Kulturzentrum wie zum Beispiel im Pfefferberg oder Brotfabrik
  • Lebendige internationale Musikszene mit Institutionen wie der Kulturbrauerei und tape.tv
  • Schloss Schönhausen mit Schlosspark und Nebengebäuden
  • Größter Jüdischer Friedhof Europas in Weißensee
  • Weißer See mit Parklandschaften und kleinen Attraktionen
  • Traditionelle Fest wie Blumenfest Weißensee oder Fest an der Panke mit renommierten Kunstmärkten
  • Zeiss-Großplanetarium auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes
  • Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und die Max Schmeling Halle
  • Viele weitere touristische Attraktionen beim TIC www.tic-berlin.de


Standortvorteile 

  • Biotechnologie in Buch
  • Industrie und Verkehrstechnik in Wilhelmsruh
  • Moderne Dienstleistungen in Prenzlauer Berg und Weißensee
  • Innovative Medientechnologie verteilt im gesamten Bezirk
  • Größter Anteil an kleinen, traditionellen Handwerksbetrieben je 100 Einwohner berlinweit
    Bevölkerungsreichster Bezirk der Hauptstadt
  • Positive Bevölkerungsentwicklung, kontinuierlicher Zuwachs
  • Wohnungsbaupotenziale
  • Aktives Gründungsgeschehen
  • Gewerbeflächenpotenziale
  • Traditionsstandort Wilhelmsruh, ein Industrie-, Dienstleistungs- und Erlebnisstandort mit derzeit 1.800 Beschäftigten und Auszubildenden in 80 Unternehmen
  • Ausgezeichnete Verkehrsanbindung über die A 114 an den Berliner Ring sowie zum Zentrum über die Magistralen Schönhauser Allee, Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße
  • Gute öffentliche Verkehrsverbindungen

 

Link zur Wirtschaftsförderung Pankow

 

Ihre Ansprechpartnerin von Berlin Partner im Bezirk Pankow

Nadia Holbe
Projektmanagerin
Pankow

Telefon +49 30 90295-5664

E-Mail

Reinickendorf

Der Wirtschaftsstandort Reinickendorf liegt im Nordwesten Berlins. Mit rund 250.000 Einwohnern ist der Bezirk vergleichbar mit Städten wie Kassel oder Aachen. Als traditioneller Industriestandort wird Reinickendorf heute genauso durch global tätige Unternehmen wie Borsig, Motorola, Oracle oder OTIS geprägt wie durch innovative mittelständische Unternehmen oder Handwerksbetriebe.


Attraktives Umfeld

  • Tegeler See - mit 408 Hektar Fläche der zweitgrößte See Berlins
  • Tegeler Forst mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten


Standortvorteile

  • Knapp 9.000 ansässige Unternehmen
  • Große Gewerbeflächenareale
    • Verkehrstechnisch gut mit dem brandenburgischen Umland als auch mit der Berliner City verbunden
    • Unmittelbare Nähe zum Flughafen Tegel
    • Umfassende Betreuung, Hilfe und Unterstützung für Unternehmen durch die Stabsstelle Wirtschaftspolitik: Reinickendorf wurde von der IHK Berlin der Titel „Unternehmerfreundlicher Bezirk" verliehen.

 

Link zur Wirtschaftsförderung Reinickendorf

 

Ihre Ansprechpartnerin von Berlin Partner im Bezirk Reinickendorf

Nina Tiede
Projektmanagerin
Reinickendorf

Telefon +49 30 90294-2273

E-Mail

Spandau

Die alte Havel- und Zitadellenstadt Spandau hat knapp 230.000 Einwohner auf einer Fläche von 9.191 Hektar. Der westlichste Bezirk Berlins ist traditionell industriell geprägt und verfügt über große Gewerbeflächen in wirtschaftlich günstiger Lage. Spandau ist die Heimat von Weltfirmen wie Siemens und BMW Motorrad. Darüber hinaus finden hier aber auch moderne Dienstleistungs- und Innovationsunternehmen ein attraktives und kooperatives Umfeld. Spandau ist einer der wasser- und waldreichsten Berliner Bezirke und bietet vielfältige Wohn- und Erholungsmöglichkeiten.


Attraktives Umfeld

  • Hervorragende Lage im Drehkreuz verschiedener Verkehrssysteme (Fernbahnhof in Richtung Norden und Westen Deutschlands; Nähe zum Flughafen Tegel, Schnellstraße A100 + B5/ A10; Bundeswasserstraßen Havel und Spree)
  • Vielfältige Flächenreserven für Gewerbe und Wohnen
  • Altstadt Spandau: die größte zusammenhängende  Fußgängerzone Berlins
  • Zitadelle Spandau: Renaissancefestung und Ort des bekannten Open-Air Citadel Music Festivals
  • Citynahe Freizeitmöglichkeiten in ländlicher Umgebung mit ausgedehnten Erholungsgebieten
  • Fahrrad- und Wassertourismus


Standortvorteile

  • Bedeutender Industriestandort mit direkter Anbindung an das Wasser-, Schienen- und Bundesstraßennetz
  • Gute Anbindung zur Berliner Innenstadt sowie zum Brandenburger Umland
  • Industriell-gewerbliche Infrastruktur
  • Geprägt durch global tätige Unternehmen und innovative Mittelständler
  • Ansiedlung und Bestandspflege der Unternehmen hat politische Priorität

 

Link zur Wirtschaftsförderung Spandau

 

Ihre Ansprechpartnerin von Berlin Partner im Bezirk Spandau

Michaela Illmer
Projektmanagerin
Spandau

Telefon +49 30 90279-3321

E-Mail

Steglitz-Zehlendorf

Steglitz - Zehlendorf so groß und vielfältig wie eine mittlere Großstadt - ein Bezirk mit Lebensqualität. Der Bezirk gliedert sich in die Ortsteile Wannsee, Dahlem, Nikolassee, Zehlendorf, Lankwitz, Lichterfelde, Steglitz und Südende. Dank einer guten Autobahn- und S-Bahn- Anbindung ist man in nur wenigen Minuten entweder in der Innenstadt oder im Berliner Umland. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf wird auch „grüner Bezirk“ genannt.

 

Attraktives Umfeld

  • Otto Lilienthal Gedenkstätte
  • Titania-Kinopalast
  • Gutshaus Steglitz, eines der letzten Bauzeugnisse des preußischen Frühklassizismus
  • Schlosspark Klein-Glienicke, von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen
  • Der Botanische Garten mit dem 25 Meter hohen "Große Tropenhaus", dem höchsten Gewächshaus der Welt ist mit 42 Hektar Gesamtfläche und ca. 18.000 Pflanzensorten die größte Anlage dieser Art in Deutschland


Standortvorteile

  • Wirtschaftsfreundlicher und forschungsnaher Unternehmensstandort Berlin Südwest
  • Enge Kooperation von Universitäten, Instituten und Wirtschaft
  • Bedeutender Life-Science-Standort Berlin Südwest mit 19 Kliniken, 29 Institute und über 40 produzierende und entwickelnde Unternehmen der Branche
  • Regionale Unternehmensnetzwerke zur Förderung kleinerer und mittlerer Unternehmen

 

Link zur Wirtschaftsförderung Steglitz-Zehlendorf

 

Ihr Ansprechpartner von Berlin Partner im Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Marc Pappert
Projektmanager
Steglitz-Zehlendorf

Telefon +49 30 90299-5390

E-Mail

Tempelhof-Schöneberg

Mit seiner Nähe sowohl zur City, zum Regierungsviertel als auch zum Umland ist Tempelhof - Schöneberg seit vielen Jahrzehnten ein interessanter Standort für die Wirtschaft. Die Wirtschaftsstruktur des Bezirks ist gekennzeichnet durch einen ausgewogenen Mix von Großunternehmen und Mittelstandsbetrieben der High-Tech-Sektoren und Traditionsbranchen.


Attraktives Umfeld 

  • Kiez rund um die Lichtenrader Bahnhofstraße
  • KaDeWe (62.000 Quadratmeter VKF) - größtes Kaufhaus des europäischen Kontinents
  • Bayerisches Viertel
  • Historisches Rathaus Schöneberg


Standortvorteile 

  • Gute Gewerbestruktur
  • Starke industrielle Basis
  • Großflächige Gewerbegebiete
  • Reiches Angebot ausgewiesener Industrie- und Gewerbeflächen
  • Unterschiedlichste Flächengrößen verfügbar
  • Verkehrsgünstige Lage, gute Anbindung an den Stadtring und an den Berliner Ring
  • Ausgezeichnete Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr
  • Breites Angebot an qualifizierten Arbeitskräften
  • Nähe zu Regierung und Parlament

 

Link zur Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg

Film über den Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg

 

Ihre Ansprechpartnerin von Berlin Partner im Bezirk Tempelhof-Schöneberg

Natalia Kontos
Projektmanagerin
Tempelhof-Schöneberg

Telefon +49 30 90277-6609

E-Mail

Treptow-Köpenick

Der Bezirk Treptow-Köpenick liegt im Südost-Raum Berlins. Früher eines der größten Industrie-Reviere Berlins, vollzog sich hier der Abbau industrieller Kapazitäten nach der Wiedervereinigung mit besonderer Dramatik. Durch gezielte Förderung konnte sich der Bezirk jedoch wieder zum größten Industriestandort im Ostteil der Stadt entwickeln.


Attraktives Umfeld 

  • Mit ca. 14 Einwohnern je Hektar geringste Bevölkerungsdichte
  • Übergang vom ländlichen Brandenburg zum verdichteten Stadtraum Berlins
  • Modernes und urbanes Wohnen und Arbeiten stehen im direkten Kontrast zu Tradition und Geschichte
  • Von der Innenstadt bis zum Stadtrand bilden Gebiete mit unterschiedlichem Milieu eine Vielfalt, die in Berlin ihresgleichen sucht
  • Gründerzeitliche Arbeits- und Wohnquartiere stehen neben dörflichen Ansiedlungen
  • 60 Prozent der Fläche des Bezirks bestehen aus Erholungsflächen, Wald und Wasser
  • Stadt und Landschaft gehen ineinander über und bilden hier einen Stadtraum von hoher Qualität mit allen Voraussetzungen für die Schaffung einer Einheit von „Leben, Wohnen, Arbeiten und Erholung“


Standortvorteile

  • Größter Industriestandort im Ostteil der Stadt
  • Mit 16.841 Hektar größter Bezirk Berlins
  • Verkehrsgünstige Lage sowohl in seiner Anbindung an Straße, Schienennetz und Wasser
  • Im Bezirk befindet sich das mit 30 Etagen höchste Berliner Bürohaus, die Treptowers
  • Große Zentren für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien in Adlershof, im Technologie- und Gründerzentrum Schöneweide und im Innovationspark Wuhlheide

 

Link zur Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick

 

Ihr Ansprechpartner von Berlin Partner im Bezirk Treptow-Köpenick

Alexander von Reden
Projektmanager
Treptow-Köpenick

Telefon +49 30 90297-2532

E-Mail