Zum Hauptinhalt springen

Rückenwind für Hauptstadtkonferenz Elektromobilität

„Berliner Wirtschaft – nachhaltig mobil“ - so lautete das Motto der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2022, die von der Berliner Mobilitätsbranche der Berlin Partner Agentur eMO ausgerichtet wurde.

Mehr als 600 Teilnehmer:innen hatten sich für die Teilnahme im Roten Rathaus oder für den Live-Stream angemeldet. 23 Referent:innen und Panelteilnehmer:innen gestalteten das Programm aus Vorträgen, Keynotes, Diskussionsrunden, Zukunftsszenarien, Pecha Kuchas und One Minute Pitches.

Stephan Schwarz, Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Berlin befindet sich mitten in einem Transformationsprozess. Dabei ist es wichtig, dass wir die verschiedenen Bedürfnisse im Blick haben, um Mobilität effizient, klimaneutral und nachhaltig zu gestalten. Wir sehen eine deutliche Entwicklung der Elektromobilität in unserer Stadt, aber wir wissen auch, dass der Ausbau noch schneller und noch besser gelingen muss. Die Hauptstadtregion bietet hierfür einen wichtigen Vorteil. Berlin-Brandenburg wird immer mehr zum Branchenhub der Elektromobilität. Immer mehr Unternehmen siedeln sich hier an, vom Startup bis zum Weltkonzern, von der Forschung bis zur Montage. Hier entstehen die notwendigen Innovationen und hier gibt’s die kurzen Wege und ineinandergreifenden Produktionsketten. Auch das ist eine Entwicklung, die wir gezielt weiter vorantreiben.“

In Berlin und Brandenburg steigt die Anzahl elektrischer Fahrzeuge weiter an: Laut aktuellen Zahlen (Stand 1.4.2022) des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) sind bereits 37.363 elektrische Pkw in Berlin und 25.912 elektrische Pkw in Brandenburg im Bestand. Mehr als jeder fünfte neu zugelassene Pkw in Berlin fährt elektrisch. Immer mehr Bedeutung gewinnt dabei die gewerbliche Nutzung. So werden von den elektrischen Pkw in Berlin 57,5% der Fahrzeuge (21.484) gewerblich genutzt, 42,5% (15.860) der Fahrzeuge befinden sich in privater Nutzung.

Gerade für die Elektromobilität im urbanen Raum spielt der Wirtschaftsverkehr eine entscheidende Rolle. Um für kleine und mittlere Unternehmen den Anreiz zu schaffen, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen, hat die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe das Förderprogramm “Wirtschaftsnahe Elektromobilität” (WELMO) initiiert. Hiermit werden vor allem Klein- und Leichtfahrzeuge, Nutzfahrzeuge und Ladeinfrastruktur gefördert.

TeilenShare

Weitere
Informationen
Further
Information

SciFi oder schon Realität?

Bei der Quantum Future Academy stellen sich Berliner Unternehmen internationalen Talenten vor.

Weiterlesen

Zuschlag für die Hauptstadtregion

Acht Millionen Euro für die Zukunft der Automobilindustrie

Weiterlesen

Auf einen Smalltalk mit Stefan Hoppe

Interview mit Stefan Hoppe, Geschäftsführer ENERGY in Berlin & Commercial Director ENERGY MEDIA GmbH

Weiterlesen

Bonjour Paris

Die Wirtschaftsdelegation, bestehend aus Vertreter:innen aus der Politik, Wirtschaft und Kultur, besucht Paris.

Weiterlesen

Berlin ist der beliebteste Startup-Hub in Europa

Das sind die Kernergebnisse des Startup Heat Map Reports 2022.

Weiterlesen

Premiere auf dem Berliner Hoffest 2022

Weiterlesen