Industrie 4.0-Testumgebungen - Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0

bis 15.01.2018

In den letzten Jahren wurde das Thema Industrie 4.0 in Deutschland durch eine ausgezeichnete Forschung- und Entwicklungslandschaft weltweit geprägt und maßgeblich vorangetrieben. Darüber hinaus haben sich an diversen Universitätsstandorten und Forschungseinrichtungen spezifische Industrie 4.0 Testumgebungen (engl. Testbeds) etabliert, an denen Unternehmen in enger Begleitung eigene Projekte zur Evaluierung innovativer Ansätze an einer bereits bestehenden Infrastruktur durchführen können.

Trotzdem schaffen es Ideen, Anwendungsfälle und vor allem das Know-how aus den Forschungsinstituten oft nicht in die industrielle Praxis. Für den Erfolg von Industrie 4.0 in Deutschland wird deshalb der Mittelstand von essentieller Bedeutung sein. Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben das Potenzial, schnell auf technische Entwicklungen und Marktveränderungen reagieren zu können. Sie sind vielfach in der Lage Forschungsergebnisse schneller in neue Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen umzusetzen als Großunternehmen. 

Weitere Informationen finden Sie hier.