Publikumstag: „Gesundheit heute und morgen: Wissen, Angebote, Therapien“

Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, wird auch im Web schnell fündig: Von der Gehirnjogging-App bis zur Ferndiagnose via Chat – viele der virtuellen Gesundheitsangebote stammen aus Berlin. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die die klugen Köpfe hinter den neusten Errungenschaften der Gesundheitswirtschaft kennenlernen möchten, können dies beim Publikumstag der Health Week am 10. Oktober 2015 ab 11 Uhr in der Urania. Neben E-Health dreht sich der Tag um die Themen „Gesund bleiben und gesund werden“ sowie „seelische Gesundheit“.


Gründer zum Kennenlernen
In den letzten Jahren wurden so viele Startups in der Gesundheitsbranche gegründet wie nie zuvor: Seit 2010 entstanden über 100 neue Unternehmen in der Hauptstadtregion. Sieben Gründer aus Berlin stellen sich auf dem Publikumstag vor. Darunter Viomedo, eine Plattform im Internet mit über 2.000 klinischen Studien, die für eine Teilnahme offen stehen. Das Angebot soll Patienten mit Erkrankungen, für die es bisher keine zufriedenstellende Behandlung gibt, Zugang zur Medizin von morgen verschaffen. Ein anderes Beispiel ist Medlanes. Mit Medlanes können Nutzer immer und überall einen Arzt kontaktieren: Der Nutzer beschreibt über eine App oder im Web seine Symptome oder stellt eine Frage, die „Medical Engine“ des Systems stellt intelligente Rückfragen, um den passenden Arzt oder Spezialisten zu finden. Dieser bekommt alle Informationen, die er benötigt und berät den Nutzer. NeuroNation ist dagegen ein wissenschaftliches Gehirntraining für Web und App mit mehr als 60 Übungen. Vom Bundesministerium für Gesundheit und dem AOK Bundesverband mit dem Leonardo-Preis ausgezeichnet, zählt NeuroNation heute mehr als 5 Millionen Mitglieder. NeuroNation ist das erste computerbasierte Gehirntraining weltweit, das von einer Krankenkasse erstattet wird.   
 
„Das Thema E-Health ist den Kinderschuhen entwachsen und wird das Gesundheitswesen in Zukunft nachhaltig prägen. Durch die Stärken der Hauptstadtregion in der Gesundheitswirtschaft und die enorme digitale Expertise gestalten die Mediziner, Wissenschaftler und Gründer die Zukunftsgeschichte der digitalen Gesundheit aktiv mit“, sagt Dr. Kai Uwe Bindseil, Geschäftsbereichsleiter Gesundheitswirtschaft bei Berlin Partner und Clustermanager HealthCapital.
 
Das weitere Programm des Publikumstages
In einer Ausstellung und Vorträgen präsentieren sich viele weitere Akteure der Gesundheitsbranche in Berlin und beantworten die Fragen der Besucher, darunter z. B. die Charité – Universitätsmedizin Berlin, die Pfizer Deutschland GmbH, die AOK Nordost und das Ottobock Science Center Berlin. Weitere Themenschwerpunkte sind u. a.: „Herzforschung: Gegenwärtige und zukünftige Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen“, „Darmkrebs – Vorsorge, Diagnostik und Therapie“, „Neue Chancen gegen Rheuma“ oder „Personalisierte Therapie von Krebserkrankungen: Weg von der Massentherapie?“.

Das Programm zum Publikumstag.            
 
Weitere Informationen rund um die Health Week unter www.health-week.de.
 
Hier finden Sie die Kontaktdaten der teilnehmenden Startups des Publikumstags (Auswahl).

 


 
HealthCapital
Das Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital ist Teil der gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB). Das Clustermanagement liegt bei der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und der ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Ziel des länderübergreifenden Clustermanagements ist es, die regionalen Aktivitäten zwischen der Wissenschaft, der Wirtschaft und den klinischen Anwendern zu koordinieren und strategisch auszubauen, um die Spitzenposition der Hauptstadtregion in der Gesundheitswirtschaft und den Lebenswissenschaften auf internationaler Ebene weiter voranzutreiben.