#FreiheitBerlin

Berlin im Jahr 2017 ist vor allem eins: ein internationaler Magnet. Der Grund dafür: Berlin gilt weltweit als tolerant, weltoffen und individuell – als eine Stadt, in der Wünsche und Ideen in Freiheit gelebt werden können. Es ist diese Freiheit, die die unverkennbare DNA Berlins ausmacht und sich in allen Bereichen der Stadt wiederfindet – sei es in Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft oder Kultur. Mit einer Initiative lädt be Berlin die BerlinerInnen zum Dialog darüber ein, was Freiheit für sie bedeutet.

78 % der BerlinerInnen bestätigen den Markenkern der Hauptstadt: Freiheit. Das hat eine Studie von infratest dimap ergeben, die Berlin Partner Anfang 2017 in Auftrag gegeben hat. Und auch international steht Berlin weiterhin für die durch den Mauerfall und die Wiedervereinigung geprägte Freiheit. 64 % der international Befragten assoziieren Berlin mit der friedlichen Revolution von 1989.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, bringt es auf den Punkt: „Berlin kann Freiheit.“

Andrea Joras, Geschäftsführerin von Partner für Berlin, ergänzt: „Mit der Initiative bekennt sich die deutsche Hauptstadt zu ihrem Selbstverständnis von Freiheit und setzt damit ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz. Wir wollen zeigen, dass in Berlin vieles möglich ist. Ganz einfach, weil es geht in Berlin.“

Beim sechzigjährigen Jubiläum der Römischen Verträge feiert der Gedanke an ein freies Europa ohne Grenzen und Mauern Geburtstag. Dieses Jubiläum nimmt be Berlin heute zum Anlass, um Botschaften wie zum Beispiel „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.“ (Rosa Luxemburg) im Stadtbild sichtbar zu machen und zum Nachdenken anzuregen. Aber auch zeitgenössische Persönlichkeiten, wie der in Berlin lebende Autor Nicol Ljubić, bringen sich mit einem Denkanstoß, wie „Nur wer die Freiheit nicht schätzt, kann Europa infrage stellen“, ein. be Berlin erzählt die Geschichten, die hinter diesen ganz individuellen Freiheitsbekenntnissen stehen.

Alle BerlinerInnen sind dazu eingeladen, mitzumachen und unter dem Hashtag #FreiheitBerlin ihren eigenen Freiheitsbegriff einzubringen.

 

Statements der Botschafter der Initiative:

  • „Die einzige Mauer, die wir gut finden, ist die vor unserem Tor.“
    (Christian Arbeit, Geschäftsführer Kommunikation des 1. FC Union Berlin)
  • „Freiheit ist, wenn ich in der Lage bin Menschen mit dem Herzen anzusehen, egal vor wem ich stehe.“
    (Mo Asumang, deutsche Regisseurin, Produzentin, Autorin, Moderatorin und Schauspielerin)
  •  „Behindert ist man nicht. Behindert wird man.“
    (Raul Krauthausen, Vorsitzender und Gründer Sozialhelden e.V.)
  • „Nur wer die Freiheit nicht schätzt, kann Europa infrage stellen.“
    (Nicol Ljubić, Journalist und Schriftsteller)
  • „Denken, was man will. Aussehen, wie man will. Lieben, wen man will.“
    (Michael Michalsky, Modeschöpfer und Designer)
  • „Tanzen hat mir die Chance gegeben, die Welt zu entdecken. Heute weiß ich, Tanzen bedeutet Freiheit.“
    (Mikel – Michael Rosemann, Tänzer der Stunde Null bei den Flying Steps)

 

Freiheitszitate im Stadtbild:

  • „Berlin ist mehr ein Weltteil als eine Stadt.“
    (Jean Paul)
  • „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.“
    (Rosa Luxemburg)
  • „Im Zweifel für die Freiheit!“
    (Willy Brandt)
  • „Berlin, Berlin, dein Herz kennt keine Mauern.“
    (John F. und die Gropiuslerchen)
  • „Berlin kann Freiheit.“
    (Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin)

 

Pressefoto mit Klickvergrößerung (4 MB)
© Berlin Partner_goenz.com

 

 

Pressefoto mit Klickvergrößerung (4.5 MB)
© Berlin Partner_goenz.com

 

 

Pressefoto mit Klickvergrößerung (4 MB)
© Berlin Partner_goenz.com

 

 

be Berlin Kampagne

Im Auftrag des Landes setzt die Partner für Berlin Holding Gesellschaft für Hauptstadt-Marketing mbH seit 2008 die be Berlin Kampagne erfolgreich um. Mit vielen Ideen, Aktivitäten und Events erzählt die Kampagne, was Berlin so besonders macht und etabliert damit eine ganze Stadt international als Marke – sei es als wachsender Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, als Kreativmetropole oder als "Stadt der Chancen". Mit dieser vielfältigen Ausrichtung wird be Berlin auch weiterhin den Puls von Berlin fühlen, verstehen und in die Welt tragen.