New Lab im angesagten Navy Yard ist neuer Partner der Start Alliance Berlin

Im Mai starteten die Gründermetropolen Berlin und New York eine Kooperation: Über das Startup-Austauschprogramm Start Alliance Berlin erhalten Gründer für bis zu sechs Wochen einen kostenlosen Platz in einem Coworking Space der jeweiligen Partnerstadt. Mit New Lab kommt ab sofort ein attraktiver Coworking-Partner hinzu: New Lab hat sich auf Tech- und Industrie-Startups spezialisiert und sitzt im Navy Yard in Brooklyn, einem der angesagtesten Startup-Hubs in New York. 15 Berliner Gründer besuchen New Lab in dieser Woche. Sie sind im Rahmen einer Startup-Reise in der Stadt, die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie zur Transatlantic Entrepreneur Partnership (TEP) Conference organisiert hat.

„New York als Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten bietet jungen Gründern wie Berlin eines der vielfältigsten und lebendigsten Startup-Ökosysteme der Welt. Um die Potentiale der Szene voll auszuschöpfen, begleiten wir die Gründer bei ihren ersten Schritten durch die New Yorker Gründer-Szene: Wir bringen sie auf Konferenzen wie der TEP mit den richtigen Ansprechpartnern zusammen und wählen die vielversprechendsten Partner für die Start Alliance Berlin aus“, sagt Dr. Stefan Franzke, Sprecher der Geschäftsführung von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie.

 

New Lab neuer Partner der Start Alliance Berlin

Mit dem Startup-Austauschprogramm unterstützt Berlin Partner Berliner Gründer bei der Internationalisierung. Während ihres Aufenthalts können sie in die Startup-Szene der Partnerstädte des Programms eintauchen – neben New York stehen Tel Aviv, Paris und Shanghai zur Wahl. Gründer aus den Partnerstädten haben ebenso die Möglichkeit, nach Berlin zu kommen. Mit New Lab im Navy Yard kommt eine weitere attraktive Ausgangsbasis für einen Aufenthalt in New York hinzu. BigRep aus Berlin, Hersteller des größten seriellen 3D-Druckers weltweit, ist bereits zum Start der Kooperation mit einem Showroom im New Lab dabei.      

„Die Kooperation zwischen BigRep und New Lab ist ein weiterer Meilenstein auf unserer Reise, die wir vor zwei Jahren begonnen haben – eine Reise, um Brooklyn mit internationalen Tech Hubs zu verbinden und sowohl Unternehmen aus Brooklyn bei ihrer Expansion zu unterstützen, als auch neue, dynamische Unternehmen aus der ganzen Welt in unseren Stadtteil zu bringen. Ich bin gespannt, welches Wachstums- und Innovationspotential sich aus dieser neuen Kooperation zwischen Berlin und Brooklyn entwickeln wird“, sagt Eric L. Adams, Borough President in Brooklyn.

„Als Berlin Partner uns vor vier Monaten auf New Lab in Brooklyn hingewiesen hat, waren wir sofort Feuer und Flamme, denn es passt perfekt zum Auftritt von BigRep. Wir hatten Glück aus über 300 Bewerbern als Member genommen worden zu sein. Unsere Berliner Heimat Kreuzberg und jetzt US Heimat Brooklyn – das passt natürlich ganz besonders gut. Die nächsten Jahre werden wir vom New Lab aus unsere US Aktivitäten steuern, die anderen Members mit unseren Druckern unterstützen und ganz viele Besucher und Nutzer hierher einladen. BigRep ist nun in Berlin, Brooklyn und Singapur mit eigenen Labs und Büros verortet. Danke Berlin Partner!“, sagt René Gurka, CEO von BigRep.

 

15 Berliner Startups auf der TEP

15 Berliner Startups sind aktuell in New York auf der TEP Conference und erhalten damit die Chance, Beziehungen zu Venture Capital-Gebern und wichtigen Stakeholdern aufzubauen sowie das lokale Startup-Ökosystem kennenzulernen. Unter den 15 Startups sind auch Blogfoster, das Werbende mit Betreibern von Blogs im Internet zusammenbringt und Cantinio, Erfinder einer App mit Mittagstisch-Angeboten. Beide Gründer haben ihr Ticket für die TEP bei der Langen Nacht der Startups bei einem Pitch gewonnen. Heute Abend erwartet die Gründer bereits das erste Highlight: In der Pitch Clinic stellen sie sich dem kritischen Urteil erfahrener Investoren. Sang Ahn, Chief Commercial Officer bei U.S. Samsung Pay und Murat Aktihanoglu, Managing Partner bei ERA beurteilen Geschäftsidee und Präsentation. Wer sich besonders gut schlägt, wird zu weiteren Gesprächen geladen. Am dritten Tag der Konferenz geht es bei den Site Visits ins Herz der New Yorker Startup-Szene. Neben einem Stopp bei Rise/Barclay’s, seit Mai Partner der Start Alliance Berlin, lernen die Gründer unter anderem den Coworking-Space von New Lab kennen – hier wird auch der Kooperationsvertrag für die Start Alliance Berlin unterschrieben.