Alexandra Damerau von der Charité gewinnt den BIONNALE Speed Lecture Award 2018

Alexandra Damerau entwickelt an der Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin ein Rheumamodell im Teströhrchen, mit dem u. a. Tierversuche reduziert werden können. Mit dieser Innovation konnte die junge Wissenschaftlerin in einer unterhaltsamen und anschaulichen Performance das Publikum beim größten Life Science Event in der Hauptstadtregion – der BIONNALE – am 20. Juni in Berlin überzeugen.

Vor knapp 1000 Teilnehmern aus rund 30 Ländern präsentierten sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und Brandenburg ihre Projekte aus den Life Sciences. Jeder der sechs Finalisten hatte nur 3 Minuten Zeit, das Publikum mit seinem Projekt und seiner Performance zu überzeugen. „Die wissenschaftliche Qualität und die innovativen Ideen, an denen die jungen Wissenschaftler bei uns in der Region forschen, war auch in diesem Jahr wieder sehr beeindruckend“, resümiert Dr. Kai Uwe Bindseil, Manager des Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie. Die Bandbreite streckte sich vom „rheumatischen Patienten“ in einem Teströhrchen über die Leberfunktion auf einem Chip bis hin zur Butanolproduktion aus Molke und wie man so mit Käseabfällen sein Auto betanken kann.

Am meisten überzeugt zeigte sich das Publikum per Voting von Alexandra Dameraus Pitch. Die Doktorandin der Charité zu ihrem ersten Platz: „Ich freue mich sehr, dass das Thema auf so positive Resonanz gestoßen ist, was sich auch in den Gesprächen nach dem Wettbewerb gezeigt hat. Es war schon eine große Herausforderung, das Thema allgemein verständlich und auf 3 Minuten herunterzubrechen. Die Teilnahme am BIONNALE Speed Lecture Award war für mich eine sehr positive Erfahrung.“

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Christian Gehre vom Potsdamer Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie, Institutsteil Bioanalytik & Bioprozesse IZI-BB und Anna Raysyan von der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM).

Moderiert wurde der Science Slam von André Lampe, selbst routinierter Science Slammer und Wissenschaftskommunikator.

Der Speed Lecture Award gehört seit 11 Jahren fest zur BIONNALE und bildet jährlich den fulminanten Abschluss des Life Science Events. Ins Leben gerufen wurde der Science Slam vom Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital gemeinsam mit vfa bio, der Interessengruppe Biotechnologie im Verband der forschenden Pharma-Unternehmen. vfa bio ist es ein Anliegen, dass Wissenschaft verständlich gemacht wird, damit sie Menschen überzeugen und begeistern kann. Deswegen engagiert sich der Verband bei der BIONNALE und dort besonders beim Speed Lecture Award. „Es ist jedes Jahr aufs Neue großartig mitzuerleben, wie sich die Begeisterung der jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf das Publikum überträgt.“, sagt Dr. Sabine Sydow, Leiterin von vfa bio. „Und das in nur drei Minuten: Manchmal ist eben weniger mehr.“

 

Die Finalisten und Themen des diesjährigen BIONNALE Speed Lecture Awards waren:

  • Alexandra Damerau: The rheumatic patient in a test tube
    Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • Anna Raysyan: A fast dipstick immunoassay for the determination of DCF in the breast milk
    Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM)
  • Christian Gehre: Liver-on-a-Chip
    Fraunhofer-Institute for Cell Therapy and Immunology, Branch Bioanalytics and Bioprocesses (IZI-BB)
  • Christian Schipp: Xenoglue - A powerful tool for biosurgery
    Technische Universität Berlin
  • Henry Memczak: FluType - Influenza Control and Prevention
    University of Potsdam
  • Katja Karstens: BuProMo - Butanol production from whey or how to fuel your car with cheese waste
    Beuth Hochschule für Technik Berlin

 

 

Die BIONNALE ist das jährlich stattfindende größte Life Science Treffen im Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital. 1000 Akteure aus Life Science, Gesundheitswirtschaft, Politik und Finanzwelt kommen hier zusammen, um sich in spannenden Vorträgen und individuellen Gesprächen über das Neueste und Wichtigste der Branche auszutauschen, aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und sich miteinander zu& vernetzen.

Das Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital ist Teil der Gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB). Das Clustermanagement liegt bei der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB). Ziel des länderübergreifenden Clustermanagements ist es, die regionalen Aktivitäten zwischen der Wissenschaft, der Wirtschaft und den klinischen Anwendern zu koordinieren und strategisch auszubauen, um die Spitzenposition der Hauptstadtregion in der Gesundheitswirtschaft und den Lebenswissenschaften auf internationaler Ebene weiter voranzutreiben. Weitere Informationen zum Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg unter www.healthcapital.de.