22 Aussteller auf den Gemeinschaftsständen von Berlin und Brandenburg vertreten / An den ILA Business Days nehmen 250 Teilnehmer aus 30 Ländern teil

Die Hauptstadtregion wirbt auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA für den Standort Berlin Brandenburg. Auf der internationalen Leitmesse der Branche, die vom 20. bis 25. Mai auf dem ExpoCenter Airport in Schönefeld stattfindet, organisieren Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) gemeinsam in Kooperation mit der Berlin Brandenburg Aerospace Allianz (BBAA) den Auftritt der Hauptstadtregion in der Halle 3, Stand 3430/3431. Auf dem Gemeinschaftsstand Berlin Brandenburg präsentieren 22 Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Forschungsergebnisse aus dem Aerospace-Bereich. Insgesamt sind 59 Aussteller aus Berlin und 48 aus Brandenburg auf der ILA vertreten.

„Mit rund 2,4 Milliarden Euro Gesamtumsatz ist die Luft- und Raumfahrtindustrie eine der wichtigsten Zukunftsbranchen der Hauptstadtregion. Sie verbindet hohes Innovationsniveau mit anspruchsvollen Technologien. Das herausragende Angebot an Fach- und Führungskräften sowie die optimale Vernetzung von Forschung, IT und industrieller Fertigung treiben diese positive Entwicklung weiter voran und stärken somit den Standort“, erklärt Melanie Bähr, Geschäftsführerin von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie.

Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der ZukunftsAgentur Brandenburg, verweist auf die Lokomotivfunktion der ILA: „Berlin und Brandenburg zählen zu den Top-3-Standorten der Luft- und Raumfahrt in Deutschland. Hier hat sich um Global Player wie Rolls Royce und MTU ein dichtes Netz an innovativen und wettbewerbsstarken Mittelständlern – etwa FTI oder Franke Aqua Rotter – geknüpft, die mit ihren leistungsstarken Produkten auf den globalen Märkten etabliert sind. Auf der ILA als Schaufenster dieser dynamischen Säule des Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik wird sich die deutsche Hauptstadtregion mit ihrer vollen Leistungskraft präsentieren – und das auf einem exzellenten Messegelände. Der Aufbau des ExpoCenter Airport zahlt sich für die Region aus, denn es setzt starke wirtschaftliche Impulse. Allein eine ILA bringt rund 190 Millionen Euro in die gesamte Region. Auch das ist ein Grund, warum wir uns auf diese herausragende Industriemesse freuen.“

Berlin Partner und ZAB informieren am zentralen Infocounter über die hohe Kompetenz im Triebwerksbau und bei der Entwicklung von innovativen Turbinen, die die Hauptstadtregion als Standort für Luft- und Raumfahrt bietet. Darüber hinaus präsentiert das Airport Region Team der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften die Standortvorteile der Airport Region Berlin Brandenburg. Hier werden Unternehmen bei der Ansiedlung rund um die Flughafenregion beispielsweise mit Investitionsförderungen und Fachkräftebeschaffung unterstützt.

Anlässlich der gemeinsamen Präsentation der Hauptstadtregion laden am 21. Mai um 17 Uhr die Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer und der Brandenburger Wirtschaftsminister Ralf Christoffers zum gemeinsamen Länderempfang ein. Auf dem Gemeinschaftsstand werden rund 600 Gäste erwartet.

Am 21. Mai wird um 13 Uhr die Investorenveranstaltung durch die Berliner Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer und den Brandenburger Wirtschaftsminister Ralf Christoffers eröffnet. Hierzu lädt das Airport Region Team von Berlin Partner und ZAB in Kooperation mit der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH potenzielle Investoren ins Chalet des Landes Brandenburg ein. Melanie Bähr, Geschäftsführerin von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und ZAB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt stellen die neuesten Entwicklungen sowie Investitionsmöglichkeiten im Umfeld des zukünftigen Flughafens BER vor.

Highlight des Fachbesucherprogramms sind die ILA Business Days 2014, die mit 250 Teilnehmern aus 30 Ländern vom 20. bis 22. Mai stattfinden. Erstmalig werden diese in gemeinsamer Kooperation von Berlin Partner, Messe Berlin, IHK Berlin, ZAB, Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg, BBAA und der European Space Agency organisiert. Einen Besucherrekord verzeichnet das ILA Business Match, mit mehr als 180 registrierten Unternehmen für B2B-Gespräche. Darüber hinaus werden ILA Business Touren auf dem Messegelände selbst, als auch ILA Technical Touren zum Raumfahrt-Technologie-Hub in Berlin Adlershof und zum Zentrum für Luft- und Raumfahrt Schönefelder Kreuz, das für Testing und Simulationsabläufe bekannt ist, angeboten.