Berliner Games-Branche unter einem Dach

Zum Start der  #gamesweekberlin 2018 am 23. April positioniert sich die Stadt mit #GamesCapital nun auch international als Standort der Games-Industrie. Auf dem neuen Blog „Games Capital Berlin“ sollen Entwickler und Produzenten zu Wort kommen, das Phänomen Spiele wissenschaftlich betrachtet, Einblicke zu Ausbildungs- und Fördermöglichkeiten vermittelt oder Ansprechpartner des Netzwerks der Games-Branche benannt werden.

„Games Capital Berlin“ ist Dachmarke, Netzwerk, Hub und als Hashtag sowie als Website auch wichtiges Informationstool für alle Player in der Berliner Games-Branche. Die Plattform soll ansässigen und neu in die Stadt kommenden Unternehmen eine Orientierungshilfe bieten. Sie wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie initiiert und mit Unterstützung des media:net berlinbrandenburg umgesetzt.

Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH: „Die Digitalisierung ist und bleibt der Treiber des Berliner Wirtschaftsaufschwungs. Sie verändert nicht nur unser Leben und unsere Arbeit, sie verändert auch unser Spielen. Die Berliner Games-Szene ist ein Innovationstreiber auch für andere Branchen, weil Games-Technologien ebenfalls in anderen Branchen zur Anwendung kommen. Auch deshalb setzen wir als Wirtschaftsförderung des Landes auf die Gaming-Branche, positionieren Berlin als internationalen Games-Standort und freuen uns über Gründungen und Ansiedlungen neuer Unternehmen in Berlin.“

Innerhalb von Deutschland ist Berlin bereits das Bundesland mit der größten Anzahl an Games-Unternehmen.

„Games Capital Berlin“ soll auch Young Professionals als Plattform für Ausbildung und Aufstieg bei exzellenten Berliner Games-Unternehmen dienen und Firmen dabei unterstützen, die Besten der Branche für den angesagtesten Standort – Berlin – zu gewinnen. Hier kommen Kreativität und Innovation, Forschung und Industrie, Startups und etablierte Unternehmen an einem Ort zusammen.

Zur Berliner Games-Branche zählen nahezu 200 Unternehmen wie Spieleentwickler, Lokalisierungsdienstleister, Publisher und VR-Firmen sowie zentrale Verbände, Forschungseinrichtungen, Institutionen und Ausbildungsstätten. Der jährliche Gesamtumsatz der Games-Unternehmen beträgt mehr als 250 Millionen Euro.

 

Zum Twittern: #GamesCapital