Am 3. Oktober 1990 wurde die Wiedervereinigung in Berlin offiziell besiegelt. Damals zeigten die Bilder jubelnder Menschen am Brandenburger Tor, dass es möglich ist, Grenzen friedlich zu überwinden. Heute – 25 Jahre später – feiert Berlin dieses historische Ereignis gemeinsam mit der Welt: unter anderem gestern in Prag und ab heute in Frankfurt am Main, wo in diesem Jahr unter dem Motto „Grenzen überwinden“ vom 2. bis 4. Oktober die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit stattfinden.

In Prag hatte gestern der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, zusammen mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, zu einem Empfang im Palais Lobkowitz eingeladen. Sie erinnerten damit an ein historisches Ereignis: Vom Balkon des Palais aus hatte der damalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher am 30. September 1989 den in die Deutsche Botschaft geflüchteten DDR-Bürgerinnen und -Bürgern verkündet, dass sie in die Bundesrepublik Deutschland ausreisen konnten.

Anlass des Empfangs war neben dem 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Wiedervereinigung auch das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Prag. Nach dem Festakt erwarteten die Gäste kulinarische und kulturelle Highlights aus Berlin. Die Markthalle Neun bot eine Kombination aus regionalen Produkten, die mit tschechischen Einflüssen neu interpretiert wurden. Für den passenden Sound sorgte der Berliner DJ „Oldspeak“. Die Ausstellung „Berlin wächst zusammen – Orte der Wiedervereinigung heute“ vermittelte Impressionen von Berlin vor und nach der Wiedervereinigung. Und die Berliner Sängerin und Schauspielerin Jeanette Biedermann, die die Ausreise aus der DDR über Prag persönlich miterlebt hatte, berichtete als Zeitzeugin von ihren Erfahrungen.

Im Mittelpunkt der heute beginnenden Aktivitäten der be Berlin-Hauptstadtkampagne auf dem zweitägigen Bürgerfest in Frankfurt am Main steht eine Fotoausstellung zum Thema „25 Jahre Wiedervereinigung“. Die Ausstellung, die in Kooperation mit der Berliner Ostkreuz Agentur der Fotografen erstellt wurde, zeigt Fotos von Ostkreuz-Fotografen aus Berlin vor und nach der Wiedervereinigung. Sie gibt außerdem einen Einblick in die historische Entwicklung der Stadt und stellt fotografische Eindrücke aus dem Berliner Stadtleben damals und heute gegenüber. Musikalisch stimmungsvoll abgerundet werden die Aktivitäten von be Berlin in der hessischen Metropole durch die Auftritte der Berliner Brassband „Beat‘n Blow“ sowie des Berliner Beatbox-Künstlers und DJs „Das Friedl“. Zum Bürgerfest in Frankfurt am Main werden rund eine Million Besucherinnen und Besucher erwartet.

 

Foto Presseinformation

 © Deutsche Botschaft Prag / Tomás Krist

 

Pressefoto Deutscher Botschaftsbalkon in Prag – 25 Jahre Wiedervereinigung
Bitte Copyright angeben
Bildunterschrift v.l.n.r.:
Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin
Adriana Krnácová, Primatorin von Prag
Bohuslav Sobotka, Ministerpräsident der Tschechischen Republik
Hynek Kmonícek - Chef der Abteilung für Außenpolitik in der tschechischen Präsidentenkanzlei
Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, Deutscher Botschafter in Prag

 

Mehr Informationen unter:
www.sei.berlin.de/berlin-live/fest-zum-tag-der-deutschen-einheit
www.sei.berlin.de/berlin-live/veranstaltungen
www.berlin.de


Im Auftrag des Landes setzt die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH seit 2008 die be Berlin-Kampagne erfolgreich um. Mit vielen Ideen, Aktivitäten und Events erzählt die Kampagne, was Berlin so besonders macht, und etabliert damit eine ganze Stadt international als Marke – sei es als wachsender Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, als Kreativmetropole oder als „Stadt der Chancen". Mit dieser vielfältigen Ausrichtung wird be Berlin auch weiterhin den Puls von Berlin fühlen, verstehen und in die Welt tragen.