Zum Hauptinhalt springen

Presseerklärung

Presseerklärung

TeilenShare

Berlin auf der EXPO 2020 in Dubai

Vom 14. bis 20. Februar übernimmt Berlin Partner den Deutschen Pavillon auf der EXPO 2020 in Dubai. In dieser Zeit präsentiert sich Berlin vor Besuchern und Entscheidern aus der ganzen Welt als innovativer und kreativer Ort zum Leben und Arbeiten. Gleichzeitig organisiert Berlin Partner eine Delegationsreise mit insgesamt 14 Start-ups und 24 Gründerinnen und Gründern in die Vereinigten Arabischen Emirate. Während der Reise bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, an Networking-Veranstaltungen teilzunehmen, die EXPO 2020 zu besuchen, bei der Startupnight zu pitchen und branchenrelevante Unternehmen vor Ort zu besuchen; sie haben die einzigartige Gelegenheit, Unternehmen, Investoren, potenzielle Geschäftspartner und Kunden aus Dubai persönlich kennenzulernen.

Stephan Schwarz, Senator für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Ich freue mich, dass wir endlich wieder die Gelegenheit haben, uns international als Top-Wirtschaftsstandort zu präsentieren. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie wertvoll es für Unternehmerinnen und Unternehmer ist, sich persönlich auszutauschen und dabei auch einmal andere Perspektiven kennen zu lernen. Darüber hinaus ist die EXPO 2020 eine großartige Gelegenheit für Berliner Start-ups, ihre Geschäftsideen in den Bereichen Health IT, Fintech und Smart City zu präsentieren.“

Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner: „Nach zwei außerordentlich herausfordernden Jahren können wir endlich wieder für den Wirtschaftsplatz und den Sehnsuchtsort Berlin werben – von Angesicht zu Angesicht. Mit digitalen Lösungen ist es uns gut gelungen, unsere zahlreichen und vielfältigen Kontakte in aller Welt zu pflegen. Jetzt wollen wir wieder neue Kontakte knüpfen. Das geht am besten vor Ort, in der persönlichen Begegnung, im gemeinsamen Austausch. Berlin war nie wirklich weg; aber es ist schön, dass wir wieder zurück sind, um mit unseren Partnerinnen und Partnern das zu zeigen, was uns ausmacht: Vielfalt, Offenheit und Ausgefallenheit, Menschen und Unternehmen, Kreative und Techniker, Lautes und Leises.“

Die Expo 2020 findet pandemiebedingt vom 1. Oktober 2021 bis 31. März 2022 in Dubai statt. In den 181 Tagen der Weltausstellung sollen Innovationen vorgestellt, Ideen geteilt und die Zusammenarbeit zwischen den Nationen gefördert werden, um sich mit den Herausforderungen der Gegenwart zu beschäftigen und darüber auszutauschen. Der Berliner Auftritt steht unter dem Motto: „Berlin is open for Business, Talents, Startups, Music, Sports and Games“. Das abwechslungsreiche Kulturprogramm mit zahlreichen Sessions, Performances, Shows und Konzerten teilt sich in Kategorien von Gaming über Moving und Creative bis Jamming auf. Darüber hinaus wird der Deutsche Pavillon während der Berliner Woche Raum für internationale Unternehmer und Künstler schaffen.

Das detaillierte Kulturprogramm

14 Berliner Start-ups nutzen auch die EXPO 2020, um ihre Geschäftsideen in den Bereichen Health IT, Fintech und Smart City in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu präsentieren. Während der Delegationsreise, für die sich mehr als 50 Start-ups beworben hatten, besteht – unter anderem – die Möglichkeit, an einem Pitch-Wettbewerb im CAMPUS GERMANY teilzunehmen und die Chance die Geschäftsidee einer Jury aus Wirtschaftsvertretern aus Dubai und Berlin zu präsentieren. Zu den Jurymitgliedern gehören auch Abdul Baset Al Janahi (Geschäftsführer von Dubai SME), Stefan Franzke (Geschäftsführer von Berlin Partner) und Cem Ergün-Müller (Gründer der Startupnight). 
Nach der Delegationsreise nach Dubai erhalten die Start-ups die Möglichkeit, über eine digitale B2Match-Plattform interessante und relevante Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner in Doha kennenzulernen und ihre Internationalisierungsmöglichkeiten vor Ort zu erkunden. Die ursprünglich geplante persönliche Anreise musste wegen der strengen Quarantäne-Regelungen in Doha abgesagt werden.

Weitere Infos zur Start-up-Delegation

 

Die Expo 2020 Dubai und der Deutsche Pavillon
Vom 1. Oktober 2021 bis 31. März 2022 findet in Dubai die jetzige Weltausstellung statt. Unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ nehmen mehr als 190 Staaten daran teil. Es ist die erste Expo im arabischsprachigen Raum. Der Veranstalter erwartet, dass über 70 Prozent der Besucher aus dem Ausland kommen werden. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz verantwortet die Koelnmesse GmbH Organisation und Betrieb des Deutschen Pavillons auf der Expo 2020 in Dubai. Konzept, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons liegen bei der „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon Expo 2020 Dubai“ aus den beiden Unternehmen facts and fiction GmbH (Köln) und NÜSSLI Adunic AG (Hüttwilen, Schweiz). Dabei zeichnet facts and fiction für das inhaltliche Konzept sowie die Ausstellungsund Mediengestaltung verantwortlich, NÜSSLI Adunic für die bauliche Ausführung. Die Architektur und das räumliche Konzept stammen von LAVA – Laboratory for Visionary Architecture (Berlin). Das Kulturprogramm „Culture Lab“ verantwortet die Frankfurter Agentur VOSS+FISCHER zusammen mit dem Kultur- und Medienmanager Mike P. Heisel als Arbeitsgemeinschaft.

Weitere
Informationen
Further
Information

Ihr Ansprechpartner

  • Lukas Breitenbach

    Pressesprecher
    Leiter Unternehmenskommunikation

    +49 157 73998-123
    lukas.breitenbach@berlin-partner.de
     


    Download VCard

Creative Cities Challenge

Berlin, London, New York und Paris starten Innovationswettbewerb für die Kreativwirtschaft

Weiterlesen

Berlin gegen Antisemitismus

Berlin-Partner-Netzwerk setzt ein Zeichen gegen Hass

Weiterlesen