Zum Hauptinhalt springen

Die Zukunft wird gut, weil wir sie machen!

In Berlin gibt es elf Standorte, an denen die Zukunft bereits heute gedacht wird. Hier kommen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung zusammen - mit Platz für innovative Ideen und dem Ziel, die Hauptstadt zu einem der Top-Wirtschaftsstandorte in Europa zu machen. Und: So ein Zusammenschluss ist in Europa einzigartig. Durch die Kooperation bieten diese Orte viel Raum für Weiterentwicklung, neue Impulse und Produkte made in Berlin. Mit ihren zahlreichen Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsinstitutionen liefern sie vielversprechende Lösungsvorschläge für die großen Herausforderungen unserer Zeit.

Was wäre, wenn… Startups Krebs heilen könnten? In der Reihe „Zukunft mitdenken“ – einer Veranstaltungsreihe von und in den Zukunftsorten - gibt es am 1. September 2022 Vorträge und Diskussionen in Berlin-Buch, wo unter anderem auch das Startup T-knife Therapeutics vorgestellt wird. T-knife verändert die T-Zellen der Patient:innen so, dass sie Krebszellen als Eindringlinge identifizieren und Krebserkrankungen mit Hilfe genetisch veränderter Immunzellen geheilt werden können. Die Biotech-Ausgründung aus dem Max Delbrück Centrum mit Sitz in Berlin-Buch erhielt 2021 eine Investition in Höhe von 110 Millionen Dollar. Die Anmeldung erfolgt hier

Zukunftsorte Berlin

Um die Zukunftsindustrien und -technologien in Berlin zu stärken, haben sich elf folgenden Standorte zusammengefunden:

der Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof als größter Wissenschafts- und Technologiepark Deutschlands

der Biotech-Campus Berlin-Buch  als international renommierter Wissenschafts-, Medizin- und Technologiestandort

der Campus Charlottenburg als einer der größten innerstädtischen Universitätskomplexe Europas

der CleanTech Marzahn als Berlins größtes Industriegebiet, das perfekte Rahmenbedingungen für produzierende Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit und effiziente Technologien bietet

der EUREF-Campus Schöneberg, der schon heute die CO2-Klimaziele der Bundesregierung für das Jahr 2050 erreicht

der Technologiepark Humboldthain als ältestes Gründerzentrum Deutschlands

der Forschungs- und Produktionsstandort Schöneweide/ Südost mit seinem kreativen Klima direkt an der Spree; sehr beliebt auch bei Startups und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft

der Campus Dahlem/ Südwest mit dem Technologie- und Gründungszentrum, der seit über 100 Jahren ein traditioneller Wissenschaftsstandort ist und zu den vier größten in Deutschland zählt

der Flughafen Tegel als Urban-Tech-Standort, wo auf dem 500 ha großen Areal mit „Berlin TXL“ ein Forschungs- und Industriepark für urbane Technologien entsteht

der Innovationscampus Siemensstadt 2.0 als zukunftsweisender Stadtteil, wo Technologien von morgen Gegenwart werden und die Stadt als Lebensraum neu definieren

der Flughafen Tempelhof als Standort für Kreativwirtschaft und Quartier für Kunst, Kultur und öffentliche Nutzung

TeilenShare

Weitere
Informationen
Further
Information

BERLIN GEGEN ANTISEMITISMUS - NEUE STATEMENTS

Weiterlesen

InnoTrans 2022

Berlin-Brandenburg präsentiert sich auf über 1.200qm Ausstellungsfläche

Weiterlesen

Futuristisch anmutende Idee: die Exoskelette

Netzwerkveranstaltung des Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik

Weiterlesen

New York, New York

Zur Clean Tech Mission & dem Greentech Festival nach Big Apple.

Weiterlesen

Berlin bleibt Startup-Hauptstadt

Startup Night SUN X findet am 7.9. in Berlin statt.

Weiterlesen

SciFi oder schon Realität?

Bei der Quantum Future Academy stellen sich Berliner Unternehmen internationalen Talenten vor.

Weiterlesen