Skip to main content

Digital Health powered by Berlin

11.Dezember 2023 – Die Digitalisierung des Gesundheitswesens bietet vielschichtige Chancen: Sie kann Fachpersonal entlasten, erleichtert Patienten und Patientinnen den Zugang zu medizinischen Informationen und Daten und bietet außerdem enormes Potential im Bereich der Forschung. Diese wird besonders in Berlin bereits intensiv betrieben. In der „Digital Health Stadt“ siedeln sich immer mehr Startups und Forschungseinrichtungen an, welche die digitale Krankenversorgung in der Region, aber auch auf nationaler und internationaler Ebene vorantreiben. Ein genauer Blick auf die wichtigsten, innovativsten und neusten Akteure und Akteurinnen lohnt sich also.

Berlin hat sich zu einem äußerst attraktiven Standort für Life Science & Gesundheitswirtschaft entwickelt. Besonders die Berliner Forschung im Bereich Digital Health ist europaweit führend. Das Berlin Institute of Health, mehrere Fraunhofer-Institute, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und weitere renommierte Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen entwickeln digitale Therapien, setzen künstliche Intelligenz für beispielsweise die chirurgische Navigation ein oder sind Experten und Expertinnen für Bioinformatik.

Mit einem wichtigen Thema im großen Kontext der Gesundheit & Digitalisierung beschäftigt sich das Berliner Startup Probatix. Das innovative Digital Health Unternehmen entwickelt und bietet technische Möglichkeiten an, um die Gesundheitsversorgung zu digitalisieren und nachhaltig zu verbessern. Genauer: Die Software-Lösung von Probatix ermöglicht es, Termine für Bluttests in Apotheken, Laboren, Arztpraxen und weiteren Versorgungsmöglichkeiten online zu buchen, den Test durchzuführen und die Ergebnisse anschließend digital einzusehen. Ein innovativer Vorstoß, zumal rund 70% aller Erkrankungen über Blutabnahmen diagnostiziert werden. Die niedrigschwellige Labordiagnostik basiert auf zuverlässigen digitalen Strukturen, die Probatix bereits während der Coronapandemie genutzt hat, um eine technische Infrastruktur für die Buchung von Testterminen zu entwickeln. Die somit bereits erprobte Technologie soll die Digitalisierung des Gesundheitswesens weiterhin besonders nachhaltig und signifikant vorantreiben.

Wer mehr über die Arbeit von Probatix erfahren möchte, dem empfehlen wir die am 13.12.2023 erscheinende neue Folge unseres Berlin Business Podcasts. Als Gast dürfen wir Dr. Daniel Werner, Gründer und Geschäftsführer von Probatix, begrüßen.

Neben Probatix gibt es eine ganze Reihe weiterer spannender Digital Health Unternehmen mit Sitz in Berlin, die sich auf die Entwicklung und den zielführenden Einsatz digitaler Strukturen im Gesundheitswesen spezialisiert haben. Zu ihnen zählen etwa Ada Health, die Anwendern und Anwenderinnen den digitalen Zugang zu Gesundheitsservices erleichtern, Doctolib, ein Portal für Terminmanagement, Lindera, die eine Mobilitätsanalyse per App anbieten, oder Selfapy, die Betroffenen mit Online-Therapieprogrammen sofortige Hilfe bei psychischen Erkrankungen bieten. Weitere Berliner Startups, Forschungseinrichtungen, Inkubatoren und Gründerzentren sowie Verbände im Bereich Digital Health lassen sich im Business Location Center einsehen.

Der Standort Berlin zieht also an – und legt vor. Und so lässt sich vor allem eines feststellen: So herausfordernd die Digitalisierung auch sein kann, so aussichtsreiche Möglichkeiten und Chancen bietet sie im Bereich Digital Health. Die Berliner Startups und Unternehmen, die sich auf den spannenden Sektor fokussieren, unterstützen dabei, diese zu ergreifen.

Übrigens: Die Berliner Vorreiterrolle kommt nicht von ungefähr: Bis Ende 2022 war die Region Berlin-Brandenburg Testregion für die vom Bundesministerium für Gesundheit angelegte Initiative „Zukunftsregion Digitale Gesundheit“.Das Ziel der Initiative war es, digitale Lösungen für das deutsche Gesundheitswesen praktisch umzusetzen und Daten sowie Erkenntnisse zu sammeln. Im Jahr 2023 beschloss das Bundeskabinett zudem das Vorhaben zum Digitalgesetz, welches unter anderem die elektronische Patientenakte und das E-Rezept als verbindlichen Standard vorsieht. Das Gesundheitsdatennutzungsgesetz ermöglicht es Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen darüber hinaus, Gesundheitsdaten für die Forschung zu erschließen. Die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Digitalisierung des Gesundheitswesens und der Pflege entstammen der übergreifenden Digitalisierungsstrategie des Bundesministeriums für Gesundheit. Wer sich in eigener Sache, für Angehörige oder aus Interesse einlesen möchte, findet im Nationalen Gesundheitsportal zudem Informationen zu Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Themen der Gesundheit.

Zum Vormerken: Am 13.12.2023 erscheint, wie oben bereits erwähnt, die neuste Episode des Berlin Business Podcasts mit Dr. Daniel Werner von Probatix. Reinhören lohnt sich!

TeilenShare

Berlin sets the tone

04.04.2024
Thanks to the three big “majors” and a dynamic scene, Berlin continues to grow as a music industry location.

Read more

Berlin is Knorke: Sewage treatment plants become power stations

25.03.2024
The Berlin start-up Shit2Power utilises sewage sludge and generates energy from it

Read more

Berlin meets NY City and San Francisco

21.03.2024
Delegation trip to the United States to promote Berlin

Read more

From Berlin into space

18.03.2024
Promising space innovations: The space industry in Berlin is broadly based

Read more

Berlin goes Austin – again!

13.03.2024
A delegation of eight Berlin startups will represent the capital’s creative tech scene at SXSW 2024.

Read more

Launch of the new CEC offer

12.03.2024
Berlin companies can get free advice here

Read more